Tempelhofer Freiheit, temporärer Wohnraum für 67.000 Personen
- Bürgerschaftlich
- Partizipativ
- Nachhaltig
ohne 1qm neuer Bodenversiegelung, ökologisch u. im Passivhausstandart.

Konzept Temporäre Aufstellung von 5 geschossigen Systembauten auf Rollbahnen und Taxiway
   
Erschließung: Soziale-, Technische – und Verkehrserschließung auf EG Niveau.
Gebäudeerschließung: Einhüftige Laubengangerschließung mit 4 Wohngeschossen oberhalb Infrastruktur EG
Grundmodul: Modulbreite ca. 5m, Tiefe 11m, Geschosshöhe 3,5 m
   
Finanzierung  
Ressourcen:
Massen circa.
Rollbahn 4 x 2.000 m = 8.000 lfm
Taxiway 1 x 6.000 m = 6.000 lfm
          14.000 lfm
 
 
 
14.000 lfm x 4 Geschosse = 56.000 lfm
56.000 lfm : 5m Modulbreite = 11.200 Lofts
11.200 Lofts x 55 qm GF = 616.000 BGF
616.000 BGF x 1.600 €/qm = 985 Mio. € Baukosten
         
Wohnfläche
11.200 Lofts x 48 qm/Wfl. = 537.600 qm Wohnfläche (Wfl.)
         
Bewohner z.B. Asyl-Bewerber
537.000 qm Wfl. : 8qm/Wfl.Person = 67.200 Personen
         
Bewohner z.B. soz. Wohnungsbau
537.000 qm Wfl. : 25qm/Wfl.Person = 21.504 Personen
 

Investition:

- Grund- u. Grunderwerbssteuer Sondererhebung
- Landes- u. Bürger Bau-u. Wohnungs e.G.
- Bund

Re-Finanzierung: 25 Jahre incl. Rückbau bei 6,50 € qm/Wfl.Miete
Miete:

min. Miete für Passiv-Haus Loft 48qm x 6,50€/qm Wfl. Miete
oder 25 % vom Haushaltsnettoeinkommen,

der höhere Wert zählt.

Träger:

Gemeinnützige- paritätische- Landes- und Bürger Wohnungs- u. Baugenossenschaft.
66 % Landes- u. Bundesanteile
34 % Bürgerschaftliches Engagement (2% Rendite auf Bareinlage)